Leinen los

Leinen los

Das Projekt Leinen Los! bietet Schülerinnen und Schülern und deren Eltern umfassende Unterstützung für eine erfolgreiche Teilnahme am Unterricht und am Schulleben.
In einer Kleinklasse können sie gezielt trainieren, ihr eigenes Lern- und Sozialverhalten in der Klasse erfolgreicher zu gestalten. Sie werden darin durch ihre Eltern regelmäßig unterstützt.
Am Nachmittag werden die Begleitung der Hausaufgaben und eine strukturierte Freizeitgestaltung bis 17:00 angeboten. Auch hier werden die Eltern über regelmäßige Gespräche und Eltern-Kind-Nachmittage einbezogen. In den Schulferien werden verschiedene Freizeitangebote veranstaltet. In den Sommerferien findet eine einwöchige Ferienfahrt statt.
Das Projekt ist eine Maßnahme der Kooperation der Max-Tau-Schule mit dem Jugendamt und wird von den Flexiblen Hilfen Kiel (KJHV/KJSH-Stiftung) in Zusammenarbeit mit Lehrkräften der Max-Tau-Schule und der Schulsozialarbeit durchgeführt.
In diesem Rahmen wird auch das Projekt FiSch (Famlie in Schule) durchgeführt.

Die Belegung erfolgt über das Fallforum der Schule und wird durch die Klassenlehrer initiiert.
Öffnungszeiten: Mo-Do 8:30-17:00 Uhr; Freitag: 8:30-12:30